Der schnellste düsenbetriebene Mensch der Welt

Foto: © Gravity
Es gibt Neuigkeiten von Richard Browning und seinem Fluganzug Daedalus: Der Brite ist nun offiziell der schnellste düsenbetriebene Mensch der Welt! Er überquerte einen See bei Reading, östlich von London – mit einer Spitzengeschwindigkeit von mehr als 51 Kilometer pro Stunde! Bevor er dann ins Wasser plumpste … Egal, denn damit schaffte Browning den Sprung, oder besser den Flug, ins Guinessbuch der Rekorde.

Sechs mit Kerosin gefüllte Turbinen sorgen für genügen Schubkraft, um Browning durch die Luft zu tragen. Flugposition und –richtung muss der Träger allein mit Muskelkraft steuern. Gar nicht so einfach!

Würdet ihr auch gern mal in einem solchen Anzug abheben? Verratet es uns auf Facebook >>