Kitty Hawk: Ein Jetski geht in die Luft

Acht Rotoren, zwei Schwimmer, ein Passagier – das erste Fluggerät der Firma Kitty Hawk, die von Googles Larry Page unterstützt wird, ist zwar nicht wie geplant ein Auto, aber immerhin ein fliegender Jetski. Der Flyer ist auch kein Transportmittel, sondern eher ein Funsportgerät, wiegt etwa 100 Kilogramm , ist für eine Person konzipiert und ein Tempo von 40 km/h. Introducing the Kitty Hawk Flyer! Today we’re announcing our first prototype of The Flyer, a personal … »» Weiterlesen

Das AeroMobil hebt ab!

Auf der Automesse Top Marques in Monaco haben die Entwickler der slowakischen Firma AeroMobil das neueste Modell ihres Flugautos vorgestellt. Das AeroMobil Flying Car 4.0 sieht aus wie ein zweisitziger Sportwagen und verfügt über zwei lange Flügel mit Solarpanelen, die sich wie bei einem Insekt nach hinten falten. Das Gefährt ist 5,9 Meter lang und wird in erster Linie von zwei Elektromotoren angetrieben. Auf der Straße soll es der Flitzer problemlos auf 160 km/h schaffen. … »» Weiterlesen

Brite bastelt an Iron-Man-Anzug

Der 38-jährige Brite Richard Browning aus Wiltshire ist Erfinder. Gemeinsam mit dem Team seines Start-ups Gravity arbeitet er an einem funktionierenden Iron-Man-Anzug. Dabei werden Düsenantriebe mit einem speziellen Exo-Skelettanzug kombiniert, sodass der Pilot senkrecht abheben kann. Confirmed – inventor and co-founder Richard Browning will be flying and speaking at @ted Vancouver on the 27th April! Ein Beitrag geteilt von Gravity (@takeongravity) am 4. Apr 2017 um 5:24 Uhr Aktuell lässt der Anzug seinen Träger nur … »» Weiterlesen

So können Weltraumtouristen 2018 ins All fliegen

Schon im nächsten Jahr will Blue Origin, das Raumfahrtunternehmen Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos Commercial Astronauts, an die offizielle Grenze zum Weltraum (Kármán-Linie) in 100 Kilometer Höhe befördern. Und zwar in der New-Shepard-Kapsel. Erstmals hat das Unternehmen nun Fotos vom Innenleben der Kapsel veröffentlicht. Die bietet sechs Personen bequem Platz. Jeder Insasse kann über ein eigenes Display den aktuellen Flugstatus verfolgen und den Blick aus dem großen Fenster genießen. Der Flug soll etwa zehn … »» Weiterlesen

Origami-Roboter zur Mars-Erkundung

Am Jet Propulsion Laboratory haben Forscher der Nasa einen Mini-Roboter entwickelt, der sich origamimäßig zusammenfalten kann, wenn es mal eng wird. Er kann die Räder anwickeln und unter Hindernissen hindurchzufahren oder – mit aufgestellten Rädern – 45-Grad-Steigerungen bewältigen. Das verspricht zumindest das folgende Video: Aufgabe des Pop-Up Flat Folding Robot, kurz Puffer, wird es sein, Gegenden zu erkunden, die noch nie zuvor ein Rover erkundet hat – zum Beispiel bei kommenden Mars-Missionen oder bei der … »» Weiterlesen

Ausgabe 1279

YPS gibt’s auch als e-Paper im App Store >>

Einmal zum Mond und zurück, bitte!

SpaceX will über 11.000 weitere Satelliten ins All bringen. Entsprechende Genehmigungen sind beantragt. Doch nicht nur das: Bereits für das kommende Jahr plant das Raumfahrtunternehmen eine Mondumrundung mit Weltraumtouristen. So die Ankündigung von SpaceX-Chef Elon Musk in der vergangenen Woche: Fly me to the moon … Okhttps://t.co/6QT8m5SHwn — Elon Musk (@elonmusk) 27. Februar 2017 Es soll auch schon zwei Kandidaten geben, die bereits eine „bedeutende Anzahlung“ geleistet hätten und dabei seien, Fitness- und Gesundheitstests zu … »» Weiterlesen

Nokia 3310 – Das Comeback des Kulthandys!

Schon seit Mitte Februar wurde über ein Comeback des 3310, des Kulthandys aus dem Hause Nokia, berichtet. Nun wird es konkret: Auf dem Mobile World Congress MWC in Barcelona wurde gestern die Neuauflage des 3310 vorgestellt. Das ursprüngliche Modell kam im Jahr 2000 auf den Markt und gehört mit 126 Mio. verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten Mobiltelefonen überhaupt. Es war besonders langlebig und zeichnete sich durch Funktionen aus, die zu damaliger Zeit nicht selbstverständlich für … »» Weiterlesen

Taxi-Drohnen heben in Dubai ab

Schon im Juli sollen in Dubai Besucher des World Government Summit in einer autonomen Drohne zu ihrem Ziel gebracht werden. Der Octokopter 184 AAV von Ehang (wir berichteten) passt auf einen normalen Parkplatz und kann per App gebucht werden. Dann heißt es: Ziel auswählen und der Mini-Helikopter hebt in die gewünschte Richtung ab. Überwacht wird das Ganze von einem Kontrollzentrum am Boden aus. So könnte das Ganze dann aussehen: Video: Passagierdrohne Ehang – RTA Dubai (1:39) … »» Weiterlesen

„Star Wars“-Parodie in Arbeit

Wo der Erfolg ist, ist auch die Parodie nicht weit! Niemand Geringerer als die „Scary Movie“-Macher Jason Friedberg und Aaron Seltzer haben sich vorgenommen, nun auch die „Star Wars“-Reihe auf die Schippe zu nehmen. Die Dreharbeiten sollen noch im kommenden Herbst beginnen und auch der Titel steht bereits fest: „Star Wars Episode XXXIVE=MC2: The Force Awakens The Last Jedi Who Went Rogue“. Finanziert wird das Projekt von Covert Media. Gründer und Geschäftsführer Paul Hanson schwärmt: … »» Weiterlesen