Star-Wars-Requisiten unterm Hammer

Mark Hamill als Luke Skywalker in „Star Wars: Das Imperium schlägt zurück“ (Foto: picture-allaince/Mary Evans Picture Library)
Beim Hollywood-Auktionhaus Profiles in History kamen vergangene Woche einige Star-Wars-Requisiten unter den Hammer. So wechselte beispielsweise das Lichtschwert, das Mark Hamill als Luke Skywalker in den Episoden „Star Wars: Eine neue Hoffnung“ und „Star Wars: Das Imperium schlägt zurück“ schwang, für 390.000 US-Dollar (ca. 343.000 Euro) den Besitzer.

Ebenfalls unter den Hammer kam Darth Vaders Helm samt Schulterrüstung aus „Star Wars: Eine neue Hoffnung“. Das Highlight der Hollywood-Auktion war aber sicherlich der berühmte Droide R2-D2, der bei der Versteigerung einen Verkaufspreis von 2.750.000 US-Dollar (ca. 2,4 Mio. Euro) erzielte. Der Kult-Droide „besteht aus Teilen der in den ersten drei ‚Star Wars‘-Filmen verwendeten R2-Droiden und ist nach Angaben des Auktionshauses Profiles in History der einzige seiner Art“, schreibt <em>RP Online.

Welchen Ausstattungsgegenstand aus den „Star-Wars“-Filmen hättet ihr gerne? Verratet es uns auf Facebook >>